Allgemein

Juni 2017 – Veranstaltungen in Bad Wilhelmshöhe

Donnerstag, 1. Juni 2017

Zeit im Umbruch
Protestantische Kämpferinnen und streitbare Nonnen

Bebilderter Vortrag von Historikerin Nadja Bennewitz M.A.

Die Teilnahme von Frauen an den umwälzenden Ereignissen während der Reformation ist zwar wenig bekannt, doch unbestritten. Äußerst umstritten ist dagegen, was die Reformation den Frauen einbrachte: Individuelle Emanzipation oder Festschreibung auf Ehe und Haushalt?

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Nadja Bennewitz M.A.

Veranstalter:
Augustinum Kassel
Im Druseltal 12
34131 Kassel

+ + +

Freitag, 9. Juni 2017

Zeit im Umbruch
„Wenn Engel lachen“
Die Liebesgeschichte(n) der Katharina von Bora

Musical mit Miriam Küllmer-Vogt & Gernot Blume am Klavier

Wittenberg, im Jahr 1524: Die entlaufene Nonne Katharina von Bora hat sich unsterblich verliebt‚ in den Nürnberger Patriziersohn Hieronymus Baumgartner. Mutig bittet sie den bekannten Professor Martin Luther, der Familie ihres Angebeteten einen Brief zu schreiben. Und der Reformator erklärt sich auch dazu bereit; wenn Katharina ihrerseits ein gutes Wort für ihn bei ihrer Freundin Ava einlegt. In die hat der große Denker sich nämlich verguckt. Doch während die beiden im Atelier von Lukas Cranach versuchen, ihr Beziehungsleben in den Griff zu bekommen, droht die Reformation gerade zu scheitern‚ an machthungrigen Politikern, aufständischen Bauern, schwärmerischen Splittergruppen und übereifrigen Pfarrern.

Miriam Küllmer-Vogt, von der Presse als Ausnahmetalent gelobt, bringt die Katharina in diesem “Reformatorischen Kammer-Musical” voller Witz und Leidenschaft, temperamentvoll und energiegeladen auf die Bühne. Ein Feuerwerk an Ausdruck und Charisma. Mit brillanter Stimme und mitreißendem Spiel verzaubert sie ihr Publikum, bezieht es charmant in das Geschehen mit ein und entführt es auf diese Weise in die aufregende Zeit der Reformation.

Einfühlsam und musikalisch hochkarätig begleitet wird sie von Gernot Blume am Klavier.

Eintrittskarten zu dieser Veranstaltung sind ab sofort erhältlich am Empfang des Augustinum – Telefon 0561 / 9364-0.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 19:30
Eintritt: 18 Euro – Eintrittskarten erforderlich
Veranstaltungsart: Musical
Vortragender: Miriam Küllmer-Vogt & Gernot Blume am Klavier

Veranstalter:
Augustinum Kassel
Im Druseltal 12
34131 Kassel

+ + +

Montag, 12. Juni 2017

ideenreiches Kassel
Alt-Kassel. Das preußische Staatstheater

Filmvorführung mit Vortrag von Bernd Scott

Vorhang auf …
… für das Preußische Staatstheater in Kassel, das im zweiten Weltkrieg weitgehend zerstört wurde und von dem nur einige Fotografien erhalten geblieben sind.

Unser Film beginnt auf dem Friedrichsplatz, Anfang der 1930er Jahre, mit einem Blick vom noch heute existierenden Portikus des alten Residenzschlosses (jetzt Seiteneingang des Modehauses Sinn Leffers), zunächst geheimnisvoll von dessen Säulen verstellt, auf das alte Theater, von dem zunächst nur Teile fragmentarisch zu sehen sind. Verschiedene Perspektiven vom Friedrichsplatz auf das Theater leiten zu einem Aue-Rundgang über. Wie Spaziergänger in den 30er Jahren, die in der Aue flanieren, sieht man das Theater aus verschiedenen Blickwinkeln. Aus der Ferne ertönen zu den Geräuschen des Parks Ausschnitte aus Originalaufnahmen bekannter Opernarien, so als höre man Proben im nicht weit entfernten Theater durch ein offen stehendes Fenster. Der Rundgang endet auf dem Friedrichsplatz. Es folgt ein Theaterbesuch mit Ausschnitten aus Abendvorstellungen: Schillers Wallenstein, Mozarts Zauberflöte u. v. a.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Filmvortrag
Vortragender: Bernd Scott

Veranstalter:
Augustinum Kassel
Im Druseltal 12
34131 Kassel

+ + +

Samstag, 17. Juni 2017

Das Saxophon und sein Erfinder

Ein musikalisch-literarisches Portrait,

anlässlich des 200. Geburtstages von Adolphe Sax

Tatjana Blome, Klavier
Frank Lunte, Saxophon

Das Instrument mit dem Messing-Korpus und dem hölzernen Rohrblatt zur Tonerzeugung galt lange als Teufelszeug. Die Gesellschaft ortete es im Prostitutions- und Drogenmilieu; sein Ton wurde als „Gewinsel, Geschnarre, Gequäke“ beschrieben. Die Nationalsozialisten wollten das Instrument verbannen. Bis heute verbindet man mit dem leicht näselnden Klang des Saxophons ein bestimmtes Image: verrucht, verraucht, sinnlich. Es ist das Instrument für den Blues, den Swing und den Jazz. Doch Frank Luntes vielbeachtetes Buch „Saxophon(e)“ macht deutlich, dass dieses Instrument auch in der klassischen Musik eine große Rolle spielt.

Frank Lunte ist nicht nur ein kenntnisreicher Experte für die Geschichte des Saxophons, sondern gilt als profiliertester Saxophonist seiner Generation. Gemeinsam mit der Pianistin Tatjana Blome erzählt er zwischen den musikalischen Darbietungen von dem kuriosen Leben des Adolphe Sax und seiner berühmtesten Erfindung.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Vortrag / Konzert
Vortragender: Tatjana Blome, Klavier & Frank Lunte, Saxophon

Veranstalter:
Augustinum Kassel
Im Druseltal 12
34131 Kassel

+ + +

Montag, 19. Juni 2017

Sommerlaunig

Mitmachkonzert mit den Kinderchören der

Grundschule am Heideweg

Was geschieht wohl, wenn der Zauberer Korinthe beim Briefeschreiben seine Finger im Spiel hat? Und welche Bären sind ziemlich klein und kunterbunt?

Der Chor der Jahrgangsstufen 3 und 4 der Grundschule am Heideweg unter der Leitung von Barbara Deinsberger lädt herzlich zu einer Stunde fröhlicher Sommerlieder ein! Lassen Sie sich von der guten Laune der jungen Sängerinnen und Sänger anstecken und seien Sie willkommen!

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: frei – Spende erbeten
Veranstaltungsart: Kinderchorkonzert
Vortragender: Kinderchören der Grundschule am Heideweg | Leitung: Barbara Deinsberger

Veranstalter:
Augustinum Kassel
Im Druseltal 12
34131 Kassel

+ + +

Samstag, 24. Juni 2017

Georg Philipp Telemann – Der getreue Musik=Meister

Konzert mit Kammermusikwerken auf Originalinstrumenten mit dem
Concertino Schleswig-Holstein

Susanne Hartig – Barockvioloncello
Thomas Rink – Barockfagott
Peter Uehling – Cembalo

Die titelgebenden Sammlung stammt aus dem Jahr 1728, es handelt sich dabei um das erste Musik-Journal der Geschichte. Telemann machte sich hier das Prinzip des Fortsetzungsromans zunutze: Man kaufte dieses Werk und nach und nach kamen dann alle 14 Tage Stücke, meist eben nur ein oder zwei Sätze einer Sonate. Die Neugier, wie es denn weitergeht, war geweckt. Einige der Werke sind dann noch auf verschiedenen Instrumenten spielbar – so erreichte Telemann damit eine große, interessierte Gruppe von Amateur-Musikern, deren technisches Niveau allerdings beachtlich hoch gewesen sein muss.

Auf dem Programm stehen Sonaten und eine Partita von Georg Philipp Telemann – anlässlich des 250. Todestages des großen Komponisten!

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Kammerkonzert
Vortragender: mit dem Concertino Schleswig-Holstein – Susanne Hartig, Thomas Rink und Peter Uehling

Veranstalter:
Augustinum Kassel
Im Druseltal 12
34131 Kassel

+ + +

Montag, 26. Juni 2017

„Spasibo“ – für Momente des Glücks

Konzert mit Kindern aus Tschernobyl

Der Verein „Hilfe für Kinder in Not nach Tschernobyl e.V.“ organisiert konkrete Hilfemaßnahmen für Opfer von Tschernobyl, insbesondere Erholungsaufenthalte für strahlengeschädigte Kinder. Jedes Jahr verbringen 35 Kinder im Landheim in Speele einen Urlaub – in unverstrahlter Luft, mit gesundem Essen. Ingrid Rathgeber, die Vorsitzende des Vereins, ist mit diesen Kindern im Augustinum zu Gast. Die Kinder werden für Sie singen und spielen. Vom College für Hochbegabte sind zwei Kinder – 9 und 11 Jahre – dabei, die als Duo mit Geige und Klavier ihr Können zum Besten geben. Sie sind herzlich eingeladen!

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: frei – Spende erbeten
Veranstaltungsart: Konzert
Vortragender: Kinder aus Tschernobyl

Veranstalter:
Augustinum Kassel
Im Druseltal 12
34131 Kassel

+ + +

Dienstag, 27. Juni 2017  

Grenzgänger in der Kunst
Edgar Degas – Maler und Bildhauer

Vorlesung mit Dr. Ellen Markgraf

Degas (1834-1917) steht im Kontext dieser Vortragsreihe für die Gratwanderung zwischen verschiedenen künstlerischen Ausdrucksformen. U.a. das Motiv der Balletttänzerinnen hat er sowohl plastisch als auch malerisch umgesetzt und zwar in Öl, Pastell und verschiedenen grafischen Techniken. In allen Gattungen und Techniken hat es Degas zu außergewöhnlicher Meisterschaft gebracht. Obwohl er gemeinsam mit Impressionisten ausstellte, ist er höchstens ein Grenzgänger des Impressionismus.
Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Vorlesung
Vortragender: Dr. Ellen Markgraf, Kunsthistorikerin & Fotografin

Veranstalter:
Augustinum Kassel
Im Druseltal 12
34131 Kassel

_ _ _

Geldstrom-Kunstfluss: Wirtschaftliche und ideelle Betrachtungen

Dr. Gerhard Dittrich, Kassel

20.00 Uhr   Vortrag

Kostenbeitrag: 8 € | ermäßigt 5 €
Kartenvorverkauf: Buchhandlung Urbanietz im Anthroposophischen Zentrum, Wilhelmshöher Allee 261, 34131 Kassel, Tel. 0561/39800

Anthroposophisches Zentrum Kassel

Wilhelmshöher Allee 261
34131 Kassel

+ + +

Donnerstag, 29. Juni 2017

Zeit im Umbruch
Luthers ungeliebte Brüder

Bebilderter Vortrag von Dr. Lothar Jahn

Wir sind es gewohnt, die Reformation am Namen Martin Luthers festzumachen. Doch trotz dessen unbestreitbarer Verdienste hatte er Weggefährten, die mit ihm gegen den Ablasshandel, gegen kirchlichen Prunk und päpstliche Allmachtsvorstellungen kämpften. Thomas Müntzer, Pfarrer in Mühlhausen, war zunächst ein Weggefährte und Freund Luthers, der gemeinsam mit ihm gegen den Ablasshandel kämpfte. Doch die Bauernkriege entzweiten die beiden Reformatoren: Müntzer sah in ihnen den gerechtfertigen Kampf für Gottes Gerechtigkeit, Luther den Aufruhr gegen die gottgewollte Ordnung. Neben Müntzer kommen auch andere vergessene Reformatoren wie Andreas Bodenstein (Luthers Doktorvater), Matthäus Hisolidus und Heinrich Pfeiffer zu Wort. Auch auf das Denken von Zwingli, Melanchthon und die Bewegung der Täufer wird eingegangen.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Bebilderter Vortrag
Vortragender: Dr. Lothar Jahn

Veranstalter:
Augustinum Kassel
Im Druseltal 12
34131 Kassel

+ + +

Freitag, 30. Juni 2017

Nachlese

Preisträgerkonzert mit den Finalisten des 23. Internationalen Louis-Spohr-Wettbewerbs für Holzbläser

Der Förderverein Louis-Spohr-Stiftung e.V. lädt in diesem Jahr Holzbläser aus den Mitgliedsstaaten der EU, der Schweiz und den Staaten ein, in denen Louis Spohr wirkte, sich um den Louis-Spohr-Förderpreis zu bewerben. Als Pflichtstücke wurden Werke von W.A. Mozart und Alexander Glasunow ausgewählt, hinzu kommen noch zwei Stücke nach Wahl.

Das Augustinum Kassel veranstaltet in Kooperation mit der Louis-Spohr-Stiftung ein Konzert mit der Gewinnerin oder dem Gewinner des Vortages.

Ort: Festsaal
Uhrzeit: 17:00
Eintritt: 5 Euro
Veranstaltungsart: Preisträgerkonzert
Vortragender: steht erst am Vorabend fest. Lassen Sie sich überraschen

Veranstalter:
Augustinum Kassel
Im Druseltal 12
34131 Kassel

+ + +

 

Diskussion

Keine Kommentare zu “Juni 2017 – Veranstaltungen in Bad Wilhelmshöhe”

Hinterlassen Sie einen Kommentar


"Touristen haben in Bad Wilhelmshöhe Platz zum Bummeln und Flanieren. Bad Wilhelmshöhe ist Kunst- und Kulturstandort, Stadtgeschichte ist in vielen Ecken lebendig und sichtbar, die medizinische Versorgung ist hervorragend."
Ihr Siegfried Putz,
Vorsitzender der IGW

Ab sofort finden Sie uns auch bei

Der neue Wilhelm online

Einkaufsgutschein

Ab sofort in Bad Wilhelmshöhe erhältlich und in vielen Geschäften einlösbar! Ideal als Geschenk!

Archiv